Unser Thema des Monats

Goethe-Apotheke
Silke Pfeiffer e. K.

 

Nicolaiplatz 8
14770 Brandenburg

 

Tel: 03381 300932

Fax: 03381 315541

 

bestellung@goetheapotheke.net

Öffnungszeiten

Montag – Freitag
08.00 – 18.00 Uhr

 

Samstag
09.00 – 12.00 Uhr

Ich bin entspannter als der Alltag!

Thema des Monats

Mit Schwung durch den Sommer

Vielen Menschen bereiten hohe Temperaturen im Sommer Probleme. Der Grund dafür ist simpel: Die Kerntemperatur in den Organen und im Gehirn beträgt 37,5 Grad. Bei dieser Temperatur funktionieren alle Organe und alle biochemischen Abläufe optimal. Die Temperatur unserer Körperhülle ist etwas niedriger und liegt bei rund 36,5 Grad. Wir verfügen aber über einen Wärmeregulator, der über das Blut die Wärme von innen nach außen transportiert.

Hoher Blutdruck und Flüssigkeitsverlust bei Hitze

Der allerdings kann nicht mehr richtig funktionieren, wenn die Umgebungstemperatur hoch ist. Die Körperoberfläche erwärmt sich ebenfalls. Trotzdem versucht der Körper alles, um die Kerntemperatur gleich zu halten: Der Blutdruck steigt, denn das Blut soll die Wärme abtransportieren, und der Körper schwitzt - dadurch entsteht Verdunstungskälte. Genau diese beiden Dinge, hoher Blutdruck und Flüssigkeitsverlust, machen vielen zu schaffen. Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Benommenheit, allgemeine Kreislaufprobleme oder sogar ein Kreislaufkollaps können die Folgen sein.

Den Kreislauf stabilisieren

Wer unter starken Kreislaufproblemen leidet, sollte einen Arzt aufsuchen. Ansonsten gilt: Viel Wasser trinken, Salz und Mineralien zu sich nehmen, denn durch das Schwitzen verliert der Körper jede Menge Salz. Brühe, Salzgebäck oder auch Salat ersetzen es wieder. Ruhe im Schatten, eine kühle Dusche oder eine Abkühlung der Unterarme oder Füße unter kaltem Wasser und nasse Haare können ebenfalls die Körpertemperatur senken und den Kreislauf auf Vordermann bringen.

Kälte-Schock vermeiden

Wer sich mit einem Eis oder einem kalten Getränk erfrischen möchte, riskiert eventuell Kopfschmerzen: Den Temperaturunterschied von eiskaltem Eis im Mund eines hoch erhitzen Körpers vertragen einige Menschen nicht gut, weil sich die Blutgefäße von dem kalten Eis schlagartig verengen. Empfindliche Personen sollten die Temperatur-Achterbahn vermeiden.

Kühler Kopf im kühlen Raum

Wer kann, sollte lieber einen kühlen Raum aufsuchen. Anders als im ohnehin sonnigen Süden haben wir in unseren Breiten die Wohnungen und Häuser gern nach Süden ausgerichtet, der Sonne entgegen. An heißen Tagen heißt es also: Alle Gardinen zuziehen und die Fenster geschlossen halten, um Hitze und Sonne auszusperren. Wer seinen Kreislauf schonen möchte, hält sich am besten in "nördlichen" Zimmern auf.

Vorsicht mit der Klimaanlage

Die Klimaanlage im Büro sollte nicht so kühl eingestellt werden, dass schon wiederzur Strickjacke gegriffen wird. Der Kontrast zwischen drinnen und draußen ist dann viel zu hoch. Der erste Schritt an die Luft kann für den Kreislauf mehr als beschwerlich werden. Das gleiche gilt für die Klimaanlage im Auto. Autofahrer sitzen längere Zeit in immer der gleichen Haltung vor starkem Luftzug aus dem Klimaschlitz. Das kann zu starken Muskelverspannungen oder auch einer Bindehautentzündung führen.

Sport nur am frühen Morgen

Wer an heißen Tagen nicht auf seine Ration Bewegung, zum Beispiel in Form von Walken oder Joggen, verzichten möchte, sollte dies für die frühen Morgenstunden einplanen, wenn die Luft noch kühl und frisch ist. Insbesondere in der Mittagszeit ist Sport für Herz und Kreislauf zu belastend. Was morgens erledigt ist, fällt später nicht mehr schwer. Viele können an Sport im Alltag jedoch gar nicht denken, weil sie im stickigen Büro sitzen. Auch hier gilt: Fenster zu statt auf, die Jalousien runter, über den Tag verteilt das Trinken nicht vergessen und zum Mittag leichte Kost zu sich nehmen, zum Beispiel etwas Obst oder Salat. Schwierige Arbeiten lassen sich am besten gleich morgens erledigen, wenn es noch nicht so warm ist. Quelle: Ndr.de
Goethe-Apotheke
Silke Pfeiffer e. K.

 

Nicolaiplatz 8
14770 Brandenburg

 

Tel: 03381 300932

Fax: 03381 315541

 

bestellung@goetheapotheke.net

Öffnungszeiten

Montag – Freitag
08.00 – 18.00 Uhr

 

Samstag
09.00 – 12.00 Uhr

Lieferservice

Kostenloser Lieferservice

Vorbestellung

Vorbestellung einfach als Foto oder Text an uns senden – Fertig!

Wichtige Adressen

Ob Giftnotruf oder Ärztlicher Bereitschaftsdienst, hier sind Sie an der richtigen Adresse!

24 Stunden Abholfächer

Medikamente jederzeit abholen

Facebook

Folgen Sie uns auf Facebook.